Trieb

Am Bachlauf Trieb bis zur Weißen Elster

Markus Götz

Bachlauf TriebEine zusammengerechnete Belichtungsreihe von Langzeitbelichtungen vom Bach Trieb. Im Tal von der Sperrmauer der Talsperre Pöhl bis hin zur Weißen Elster zieht sich der Bachlauf des kleinen Baches. Moosbewachsene Felsen und das laute rauschen des wilden Baches machen das Triebtal für mich zu einen der schönsten Orte des Vogtlandes. Die Quelle des Baches Trieb ist nördlich von Schöneck. Dort heißt der Bach noch Geigenbach. Nach ca. 7 km wird der Bach in der Trinkwassertalsperre Werda angestaut. Die Trinkwassertalsperre wird auch Geigenbachtalsperre genannt. Trieb heißt der Bach erst nach dem kleinen Ort Bergen. Die Talsperre Pöhl ist die letzte Zwischenstation bevor der Bach in der Weißen Elster mündet.

Weitere Beiträge zu ähnlichen Themen

Wie hat dir der Beitrag über den Bach Trieb gefallen?

14 votes, average: 5,00 out of 514 votes, average: 5,00 out of 514 votes, average: 5,00 out of 514 votes, average: 5,00 out of 514 votes, average: 5,00 out of 5 (14 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00)
Du musst registriert und angemeldet sein um Abstimmen zu können.
Tag Cloud